Deutsch
English

Aktuelles

Natürlich Steinwald

Der neue Wander- und Naturparkführer kann zum Preis von 9,90 EUR je Exemplar in der...


Burgruine Weißenstein

Burgruine Weißenstein

Die Burgruine Weißenstein liegt bei 846 m über NN am hohen Steinwaldkamm. Erhaben ragt der Bergfried aus dem dunklen Tannenwald, der mit einer Ausicht ins Fichtelgebirge, den Oberpfälzer Wald bis zum Böhmerwald, dem Kaiserwald und dem Bayerischen Wald überzeugt. Die Burgruine wurde in den letzten Jahren aufwendig rekonstruiert und ist seitdem ein beliebter Ausflugsort geworden. Alljährlich finden auch Konzerte vor der malerischen Kulisse statt.

Die Besichtigung der Burgruine Weißenstein ist ganzjährig, ohne Eintritt und auf eigene Gefahr möglich.

"Mutter Erde"

Eine Frau als Verbindung zwischen Himmel und Erde, im weitesten Sinne, mit wallendem Haar und sinnlichen Formen - Mutter Erde - das stellt die überlebensgroße, weibliche Bronzefigur im Innenhof der Burgruine Weißenstein dar.  Sie wurde von Bildhauer Engelbert Süß aus Pfreimd gestaltet. Der Besitzer der alten Burganlage, Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg, beauftragte ihn mit der Gestaltung, um seine Idee "Kunst am Weißenstein" zu verwirklichen. 

Konzerte vor malerischer Kulisse

jährlich finden Konzerte vor der malerischen Kulisse der Burgruine Weißenstein satt. 
Neben Benefizkonzerten und der Serenade des Frasenecho aus Raggal belebten die Biermöslblasn mit Gerhard Polt, die Altneihauser Feierwehrkappeln sowie das Ukulelekozert und das A-Capella-Konzert von Sing Out die romatische Burgruine.
Opens external link in new windowBilder zum genießen ... 

Gemeinde Friedenfels | Gemmingen-Straße 23 | 95688 Friedenfels
Telefon 09683/9231-0 | Fax 09683/9231-31 | E-Mail info@friedenfels.de